Joshs Internetseiten  

Choose a link
Home
NEU Seifenblasenmaschine aus LEGO (Englisch)
Freeware
Flash Beispiele
Nützliche PHP-Scripte
Flash & PHP Tutorial
PHP unter Windows©
Rätselmacher
Enzymatik
Canadier DIY Projekt
Impressum / Disclaimer
Das kleine "PHP-HowTo", oder:
Wie kann ich auf meinem "normalen" Windows Rechner PHP programmieren?


Wenn wir php programmieren wollen, sollten wir uns zuerst einmal darüber klar sein, was wir da genau machen. Was wir vom "Internetsurfen" kennen, ist der sogenannte Browser. Dieses Programm fordert die Internetseite deren Adresse wir in das entsprechende Feld eingeben, oder deren "Link" wir anklicken aus dem Internet an, und stellt sie für uns dar. Die Internetseiten sind dabei in der Regel in HTML programmiert. HTML ist eine recht simple Layout-Programmierung, die es uns erlaubt Texte und Bilder zusammenzubringen, Hintergrundfarben einzustellen, verschiedene Schriftarten zu benutzen und noch ein paar andere Sachen, die jetzt hier nicht so wichtig sind. Entscheidend ist, dass wir, wenn wir PHP programmieren, ebenfalls HTML programmieren. Im Grunde ist HTML also eine Untermenge von PHP.

Wenn wir uns anschauen wollen wie eine HTML-Programmierung aussieht, brauchen wir nur in unserem Browser die Option zu finden "Quelltext ansehen". Beim Firefox Browser ist das im Menü unter "Ansicht / Seitenquelltext anzeigen [Strg+U]" zu finden, im Microsoft Internet Explorer im Menü unter "Ansicht / Quelltext [Alt+A,Q]". Wir sehen hier, dass Texte hier direkt lesbar sind, Bilder sehen wir nicht, wir sehen aber, dass die Adressen von Bildern auf eine bestimmte Art und Weise (Syntax) angegeben sind. Der Browser kann diesen Text interpretieren und zeigt uns dann diese Bilder an der entsprechenden Stelle an.

Im Explorer:


Im Firefox:


Damit wir nun PHP programmieren können, brauchen wir ein zusätzliches Programm, welches unsere PHP-Programmierung in HTML umwandelt, sobald ein Internetsurfer unsere Seite aufruft. Dies passiert auf dem Rechner auf dem die Seite im Internet gespeichert ist, z.B. auf dem Rechner der sich hinter www.google.de verbirgt, oder hinter www.johannesholstein.de. Diese Rechner nennt man Server. Nur wenn wir eine Seite von einem Server laden der zusätzlich PHP in HTML umwandeln kann (dieses Programm heisst sinnigerweise PHP) wird unsere Programmierung auch ausgeführt. Wir haben daher 2 Möglichkeiten PHP zu programmieren und unsere Programmierung auch zu testen:
- Unsere PHP-Dateien auf einen Internet-Server hochladen und im Browser öffnen (dazu braucht man ein FTP-Programm oder spezielle Internetseiten auf denen man Dateien hochladen kann)
- Uns ein Server-Programm auf unserem eigenen Rechner zu installieren.

Letztere Lösung ist in der Regel die einfachere, denn meist muss man seine Programmierung häufig ausprobieren bis sie so funktioniert wie man sich das wünscht.

Woher bekomme ich so einen Server?
Der Author dieser Seite empfiehlt den kostenlosen "Apache-Server", der auch auf vielen Rechnern im Internet läuft. Auf der Seite der Apachefriends kann man kostenlos eine Windows Version herunterladen. Das Paket, welches wir uns installieren wollen heisst XAMPP, eine Abkürzung für Apache (Der Server), MySQL (Eine Datenbanksoftware), PHP und PERL (Auch eine Programmiersprache). Das X steht für verschiedene Betriebssysteme auf denen man es installieren kann (Details gibt es hier).

Wir laden uns also hier den XAMPP für Windows herunter und installieren ihn nach der Anleitung die wir auf der Seite finden. Anschliessend starten wir das Kontollpanel Programm im Verzeichnis des Apache Servers und starten hier den Apache Server (freundlicherweise mit integriertem PHP Modul).


So, wenn alles geklappt hat (gruenes "Running" hinter dem Start-Knopf, der jetzt ein Stop-Knopf ist), dann sollte unser Server jetzt laufen. Wir überprüfen das, indem wir in unserem Browserfenster die Adresse http://localhost/ eingeben. Wenn alles gut gelaufen ist, dann haben wir hier die Startseite unseres XAMPP Systems mit einigen Test und Konfigurations möglichkeiten.
Wir wollen aber unsere eigenen Programme starten, was müssen wir dafür tun? Ganz einfach. Im Verzeichnis unseres Apache Servers befindet sich ein Verzeichnis namens "htdocs". Dieses Verzeichnis beinhaltet alle Webseiten die der Server anzeigt. Der Server listet dabei entweder den Inhalt des Verzeichnisses auf, oder er zeigt die Datei mit dem Namen, "index.html" / "index.htm" / "index.php" an sofern eine Datei mit einem dieser Namen vorhanden ist. Wir können also im Verzeichnis "htdocs" ein Verzeichnis mit dem Namen "Test" machen (Vorsicht, Groß- und Kleinschreibung ist auf Servern wichtig!!!). Hier hinein legen wir unsere erste php Datei (siehe dazu auch hier).
Wir geben jetzt im Browserfenster ein http://localhost/Test/. Wenn alles richtig funktioniert, listet unser Server alle Dateien in diesem Verzeichnis auf. Hat unsere PHP-Datei die Endung .php, dann wird sie nun von Server ausgeführt wenn wir sie anklicken. Der PHP-Code wird so in HTML umgewandelt, Befehle werden ausgeführt, etc. Wenn wir sie index.php nennen, wird sie automatisch angezeigt wenn wir das Verzeichnis /Test/ angeben. Dann bekommen wir aber keine Dateiliste mehr angezeigt.
Wenn Du einige leicht verständliche und kommentierte PHP-Dateien suchst, schaue links im Menü nach "Simple PHP Beispiele mit Quelltexten".
Dort findest Du jeweils einen Link auf den Text der PHP-Datei einen Link auf die dazugehörige Datei wie sie im Browser geöffnet wird. Klicke dort auf "Quelltext anzeigen" (s. o.) um den Text der PHP-Datei nach der Interpretation durch den Server zu sehen.

Ich hoffe diese Anleitung war hilfreich, viel Spaß beim Programmieren: Johannes Holstein
   
source and design: Johannes Holstein. Last update: February 08 2019 15:05:35.